Was sich an Zivilisations-Müll an Schweizer Gewässern sammelt

Was sich an Zivilisations-Müll an Schweizer Gewässern sammelt

Was sich an Zivilisations-Müll an Schweizer Gewässern sammelt

Kondome, Flaschenverschlüsse, Verpackungen, Zigarettenstummel – was 120 Freiwillige in neun Monaten an den Ufern der Schweizer Gewässer auflasen, zeigt, dass es mit dem Bild der sauberen Schweiz nicht so weit her ist.

An Ufern von Seen und Flüssen kommt viel Unrat zusammen. (Bild: Stopp.org)
An Ufern von Seen und Flüssen kommt viel Unrat zusammen. (Bild: Stopp.org)

Ein Zigarettenstummel besteht aus dem Kunststoff Celluloseacetat, braucht Jahre für die Zersetzung und kann 7,5 Liter Wasser für Lebewesen unbelebbar machen. Die freiwilligen Helfer der von den Organisationen WWF, Stop Plastic Pollution Switzerland (Stoppp) und Hammerdirt getragenen Aktion fanden an den Ufern von Flüssen, Bächen und Seen Zehntausende davon. Und nicht nur das: Bierdosen, PET-Flaschen, Verschlüsse, Plasticverpackungen, Alufolie, Tupperware, Glasscherben – alles landet in den Böschungen und im Wasser.

Weiter lesen : https://www.nzz.ch/schweiz/haufenweise-zivilisations-muell-an-schweizer-gewaessern-ld.1349943