Expedition Plastik, zurück in der Schweiz

Expedition Plastik, zurück in der Schweiz

Expedition Plastik, zurück in der Schweiz

Roman Lehner (PhD Universität Basel) ist Molekularbiologe und arbeitet fürOceanCare, eine NGO mit Sitz in der Schweiz. Das Ziel der Organisation ist es, mittels Wissenschaft, Naturschutzprojekten, Kampagnen und Aufklärungsarbeit die Meeressäuger sowie die Ozeane selbst zu schützen.

Die Forschungsreise “Expedition Plastik” führte von Bali nach Mauritius und hatte zum Ziel, sich ein Bild vom Kunststoffabfall in den Weltmeeren zu machen und entsprechende Daten zu sammeln. Zurück in der Schweiz hat sich der Forscher mit diversen Interessenvertretern aus der Plastikindustrie, Politik sowie NGO’s zusammengesetzt, denn auch die Schweiz trägt ihren Teil zur Verschmutzung der Umwelt durch Plastik bei. Eine Untersuchung von Flüssen und den sechs grössten Schweizer Seen hat gezeigt, dass auch die Gewässer hierzulande signifikante Mengen an Plastikpartikeln enthalten. Problematisch ist dabei nicht nur, dass diese Partikel zur Plastikverschmutzung der Weltmeere beitragen, sondern auch damit verbundene Gesundheitsrisiken, die derzeit noch nicht genau bekannt sind.
Eindeutig ist aber: Das Plastik-Problem betrifft auch uns in der Schweiz! Zwar gelten wir als Vorbild in Sammeln von PET, Aluminium und Karton, was aber das Recycling und den Verbrauch von Plastik anbelangt, hinkt die Schweiz weltweit hinterher. So hat man u.a. in San Francisco, aber auch bei unseren Nachbarn Italien und Frankreich mit dem Verbot von Plastiktaschen bereits einen ersten Schritt getan. In der Schweiz wurde auf Bundesebene ein entsprechender Antrag (Motion De Buman) angenommen, allerdings hapert es mit der Umsetzung.

Den gesamten Artikel von Roman Lehner finden Sie auf PLANET EXPERTS – Expedition Plastic