0-Artikel

FAQ

Was bedeuten die Ausdrücke « grün»?

 kompostierbar im Gartenkompost

« Ich bin in Ihrem Gartenkompost kompostierbar»

Ich bestehe zu 100 % aus pflanzlichen oder tierischen Rohstoffen. Ich baue mich im Gartenkompost ab und werte dadurch die Abfälle auf. Es gibt keine Maximalfrist für den Abbau des Gartenkompostes.

 

kompostierbar in öffentlichen/industriellen Kompostanlagen

« Ich bin in einer industriellen Kompostanlage kompostierbar»

Ich bin konform gemäss der Norm EN 13342 die besagt, dass sich 90 % meiner Masse im Zeitraum von 12 Wochen in einer industriellen Kompostanlage biologisch abbauen.

 

aus pflanzlichem, tierischen oder maritimen Materialen hergestellt

«Ich bin von Ursprung bio»

Dies bedeutet, dass die Rohstoffe aus denen ich bestehe von pflanzlichem, tierischen oder maritimem Ursprung sind. Bei BioApply sind alle Materialien garantiert biologisch abbaubar.

Was ist der Unterschied zwischen biologisch abbaubar und kompostierbar?
Der biologische Abbau eines Produktes ist die Qualität der totalen Zersetzung und Assimilierung in der Natur mittels Mikro-Organismen (Bakterien, Pilzen, Algen) ohne Bildung von giftigen Substanzen.

Die Kompostierbarkeit eines Produktes ist seine Kapazität sich in Kompost zu verwandeln. Das können unsere Lebensmittelrückstände sein, die sich nach erfolgtem Abbau in nützlichen Humus für die Kulturen umwandeln.

Kompostierbar bedeutet auch biologisch abbaubar, aber das Gegenteil ist nicht immer der Fall!

Wo kann ich meine kompostierbare Tragetasche sinnvoll entsorgen?
Gemäss dem aufgedruckten Label kann ich diese Tragetasche entweder in der öffentlichen, industriellen Kompostanlage oder in meinem privaten Gartenkompost entsorgen. Die Handhabung von Abfällen und deren Reglementierung kann von Gemeinde zu Gemeinde variieren. Kontaktieren Sie die zuständige Behörde Ihrer Stadt oder Gemeinde. Sie gibt gerne Auskunft über das Trennen der Abfälle.
Welches ist die maximale Lebensdauer der kompostierbaren Tragetasche? Kann sie sich zersetzen?
Nein, sie zerfallen nicht. Sie sollen aber idealerweise innert 18 Monaten verwendet werden.
Kompostanweisungen
Für den Fall, dass Sie mit der Kompostierung beginnen möchten und nicht genau wissen wie, finden Sie einige Kompostinstruktionen für jedermann:

Zu Beginn beschaffen Sie sich unseren Idealen Behälter um kompostierbare Küchenabfälle zu sammeln: der kleine, grüne Komposteimer, zu beziehen auf unserer Webseite. Vergessen Sie dabei nicht die Kompostbeutel, den 7 L EcoCompobag.
Darin sammeln Sie Ihre Küchenabfälle: Schalen von Früchten und Gemüse, Kaffeesatz, Teebeutel, Essensreste, Eierschalen, Brotreste…..Wir raten Ihnen, die Abfälle 1 bis 2 Mal pro Woche zu leeren.
Wenn der EcoCompobag voll ist, können Sie ihn entweder auf Ihrem Gartenkompost oder in einer öffentlichen, industriellen Kompostanlage deponieren.

Wenn Sie Ihren eigenen Kompostierer besitzen möchten, hier einige Angaben: die gesammelten Küchenabfälle müssen mit Gartenabfällen oder geschnittenem Gras vermischt werden. Einmal pro Woche sollen die Abfälle mittels Gabel gelüftet werden.

Die Kompostmasse muss nach 3 Monaten geleert werden und der entstandene Kompost muss nochmals durchgemischt werden. Wenn nötig korrigieren Sie die Feuchtigkeit. Und so gelingt es!

Anwendung Compo-Bag
Unsere EcoCompobag Beutel sind perfekt an den kleinen, grünen Komposteimer angepasst, um organische Abfälle zu sammeln; sie halten Feuchtigkeit zurück und sind ohne Geruchsbildung. Sie müssen sie nur in den Komposteimer einlegen, um darin die Küchenabfälle zu sammeln. Nach einigen Tagen entsorgen Sie den gefüllten EcoCompobag in einem dafür vorgesehenen Kompostcontainer oder auf Ihrem eigenen Gartenkompost.
Was ist Kompost?
Kompost ist das Resultat eines abgeschlossenen Kompostier-Prozesses. Von der Fermentierung und dem Agieren der Mikro-Organismen in der organischen Materie entsteht eine Erde, genannt Humus oder Kompost. Reich an Mineralien und Nährstoffen für Pflanzen. Der Kompost kann chemischen Dünger ersetzen und bei allen Pflanzenkulturen eingesetzt werden: Gemüse, Obstbäume, Blumen, Rasen, Pflanzen allgemein.
Können sie bedruckt werden?
Ja, Ihre Tragetasche kann kundenspezifisch mit Ihrem Motiv bedruckt werden. Damit sie aber nach der Norm EN 13432 als biologisch abbaubar und kompostierbar zertifiziert werden kann, darf die Druckfläche max. 30 % betragen.

In der Schweiz empfiehlt der Schweizerische Kompostverband zusätzlich den traditionellen weissen Gitter- oder Wabendruck, damit die Tragetasche verlässlich als kompostierbar zu erkennen ist.

Wo werden BioApply-Tragetaschen hergestellt?
Sie werden in der Schweiz und in der EU produziert. Sie können den aufgedruckten QR Code scannen und erfahren sofort die Herkunft seines Rohstoffes, den Ort der Verarbeitung bis hin zur Lieferung. Sie können auch on-line auf respect-code.org. gehen, um die Informationen über Herkunft abrufen.
Was ist eine Einfärbung in der Masse?
Sie besteht aus dem Hinzufügen einer Deckfarbe (z.B. Masterbatch), um der Tragetasche seine gewünschte Grundfarbe zu geben (dabei ist weiss-opak die am häufigsten verwendete Deckfarbe, um eine nicht natur-transparente Tragetasche herzustellen). Die verwendeten Farben sind alle als biologisch abbaubar und kompostierbar zertifiziert.

Was sind oxo-abbaubare Tragetaschen?
Oxo-abbaubare Tragetaschen sind Plastik-Tragetaschen mit einem zusätzlichen Additiv, das die Fragmentierung (Zersetzung) beschleunigt. In der Natur entsorgte Tragetaschen werden zwar „unsichtbar für das Auge“, doch verbleiben ihre giftigen Mikropartikel in der Natur. Es ist unmöglich, diese winzigen Partikel, die Pflanzen- und Tierwelt und letztlich auch den Menschen vergiften, aus der Umwelt zu entfernen.

Die oxo-abbaubare Tragetaschen werden aus fossilem Rohstoff (Erdöl) hergestellt und sind weder biologisch abbaubar noch kompostierbar. BioApply produziert keine oxo-abbaubaren Tragetaschen.

Werden BioApply-Produkte aus Rohstoffen der Nahrungsmittelindustrie hergestellt?
Nein. Mais-, Weizen- oder Kartoffelstärke werden nicht aus Nahrungsmittel-Anbaukulturen hergestellt, sondern unsere Rohstoffe kommen aus industriellen Anbaugebieten.
Ist der pflanzliche Rohstoff der kompostierbaren und biobasierten Tragetaschen auch so resistent wie Plastik (PE)?
Ja, er ist ebenso resistent wie Plastik (PE).